Podologie

IMG_216.jpg

 

( Medizinische Fußpflege)

Seit der Zeit als der Mensch lernte, aufrecht zu gehen , war er gezwungen, auch seinen Füßen erhöhte Beachtung zu schenken. Sie waren lebenswichtig für die Jagd und den Ackerbau sowie nicht zuletzt zum Davonlaufen oder um ein bestimmtes Ziel zu erreichen. Heute dagegen kann man manchmal den Eindruck gewinnen, dass den Menschen eher Räder zustehen, als dass sie Wert darauf legen, gesund, für die Fortbewegung notwendige Füße zu besitzen.


Die Fußpflege in Deutschland wird in kosmetische und medizinische Fußpflege unterteilt.


Kosmetische Fußpflege ( Pediküre) gehört zur persönlichen Körperpflege  und beschäftigt sich damit , die Nägel und die Haut zu pflegen und wird stets nur am gesunden Fuß durchgeführt.


Die Medizinische Fußpflege (Podologie) behandelt den kranken Fuß . Sie
umfasst vorbeugende Maßnahmen von Fußleiden und auch die Pflege von Haut und Nägeln des Fußes. Der medizinische Fußpfleger schneidet nicht nur die Nägel, sondern entfernt Verhornungen, Druckstellen, gibt Ratschläge zum persönlichen Verhalten bei Fußleiden und Pflegemaßnahmen. Darüber hinaus behandelt er  eingewachsene Fußnägel mittels Nagelkorrekturspangen .Vor allem die Behandlung von  Hühneraugen (Clavus) und übermäßiger  Verhornung und nicht zuletzt die Behandlung von Diabetikern zur Vermeidung  und Linderung bereits bestehender diabetischen Füße ist eine wichtige Aufgabe der med. Fußpflege.


Die Unterteilung in med. Fußpflege und kosmet. Fußpflege ist willkürlich. Eine eindeutige Grenze zwischen beiden gibt es nicht.


Da die med. Fußpflege sowohl bei den Behandlern als auch bei den Patienten einen höheren Stellenwert hat, nennt sich heute jeder fußpflegerisch Tätige „medizinischer Fußpfleger“.


In unserem Geschäft ist ein Podologe für Sie zu Diensten.


Vereinbaren Sie mit uns einen Termin, wir freuen uns !